Schulungen

Schulungszentrum Dichtungstechnik

Montageschulung nach EN 1591-4

 

Schulung gemäß der EN 1591–4 zum befähigten Verschraubungsmonteur von Dichtverbindungen in Flanschen.

Mit dem Inkrafttreten des vierten Teils der EN 1591 wird den Betreibern eine Norm an die Hand gegeben, welche die Schulung von Monteuren vereinheitlicht. Die Norm schreibt einen theoretischen und praktischen Teil vor.

Zukünftig wird es möglich sein, Montagepersonal nach dem Kriterium der individuellen Montagekompetenz auszuwählen. Dichtungen in Flanschen werden zukünftig von zertifiziertem Personal kompetent montiert.

Die erforderlichen Schulungsmaßnahmen sind von KLINGER Gebetsroither GmbH & Co KG auf Basis der EN 1591 konzeptioniert worden. Normkonform bieten wir ein Schulungsmodul an, dass das erforderliche Grundlagenwissen vermittelt, um eine dichte Flanschverbindung herzustellen. 

Schwerpunktthemen:

  • Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen
  • Sichere Demontage der Verbindung
  • Vorbereitung der Dichtfläche
  • Erkennen von Fehlern und Mängeln
  • Ausrichtung der Dichtflächen und gleichmäßiger Abstand
  • Lagerung, Handhabung, Vorbereitung und Einbau der Dichtung
  • Auswirkung der Gewindereibung auf die
  • Schraubenkraft bei Anwendung des drehmomentgesteuerten Anziehverfahrens
  • Bedeutung der Verwendung des festgelegten Gewindeschmiermittels
  • Notwendigkeit von Schraubenanzugsverfahren
  • Schraubenanzugsmuster
  • Anforderung, eine bestimmte Dichtheitsklasse zu erfüllen
  • Manuelles drehmomentgesteuertes Anziehen
  • Instandhaltung und Kalibrierung von manuell bedienbaren Drehmomentschlüsseln
  • Bestätigung, dass die Verbindung wieder in Betrieb genommen werden kann
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeiten, Abweichungen oder Unregelmäßigkeiten

 

Verständnisthemen

  • Arten von Schraubverbindungen
  • Funktionsweise von Dichtungen
  • Arten von Dichtungen und deren jeweiligen Merkmale
  • Zusammenhang zwischen Schraubenlängung (Dehnung), Schraubenkraft und Dichtungsflächenpressung
  • Allgemeine Ursachen für das Versagen von Schraubverbindungen mit Dichtung
  • Schraubenkraftverlust und Folgeerscheinungen
  • Aufgebrachte und verbleibende Schraubenkraft
  • Schraubenanziehverfahren und zugehörige Genauigkeiten Dichtheitsklassen
  • Anforderungen an das hydraulische drehmomentgesteuerte Anziehen und das Anziehen mit hydraulisch betriebenen Spannwerkzeugen
  • Emissionsüberwachung und Vorgehen bei Leckage

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem downloadbaren Folder.

Folder Montageschulung
​Beiblatt zur Montageschlung


Onlineanmeldung Montageschulung 1591-4

 

MONTAGESCHULUNG in anlehnung an die EN 1591-4

 

Schulung für die Montage von Flanschverbindungen in Anlehnung an die EN1591-4.

Inhalt:

  • Sichere Demontage der Verbindung
  • Erkennen von Fehlern und Mängeln
  • Lagerung, Handhabung, Vorbereitung
  • Auswirkung der Gewindereibung auf die Schraubenkraft bei Anwendungen des drehmomentgesteuerten Anziehverfahrens
  • Bedeutung der Verwendung des festgelegten Gewindeschmiermittels
  • Notwendigkeit von Schraubenanzugsverfahren
  • Schraubenanzugsmuster
  • Anforderung, eine bestimmte Dichtheitsklasse zu erfüllen
  • Instandhaltung und Kalibrierung von manuell bedienbaren Drehmomentschlüsseln
  • Arten von Dichtungen und deren jeweilige Merkmale
  • Allgemeine Ursachen für das VErsagen von Schraubenverbindungen mit Dichtung
  • Praxisübungen

 

Thema und Zielgruppe:

Die Schulungstehmen der rund 5 stündigen Montageschulung in Anlehnung an die EN1591-4 ohne Zertifizierung sind aufgeteilt in Schwerpunktthemen, Verständnisthemen und Praxisbeispiel.

Zielgruppe sind alle, die mit Dichtelementen arbeiten und Interesse an der korrekten Verarbeitung haben.

Infrastruktur:

Um die Flanschverbindung durchführen zu können, ist eine Schraubvorrichtung (Werkbank mit Parallelschraubstock) vor Ort notwendig. Das notwendige Werkzeug wird von KLINGER Gebetsroither zur Verfügung gestellt. Weiteres wird 1 Beamer inkl. Leinwand und EDV-Anschluss inkl. Stromversorgung benötigt.

Die Teilnehmer erhalten im Anschluss eine Teilnahmebestätigung. Um eine persönliche Teilnahmebestätigung aushändigen zu können, ersuchen wir um Bekanntgabe der Schulungsteilnehmer bis spätestens 2 Wochen vor der geplanten bzw. vereinbarten Schulung

Weiter Informationen entnehmen Sie bitte dem downloadbaren Folder.

Folder Montageschulung in Anlehnung an die EN1591-4​


Onlineanmeldung Montageschulung 1591-4 in Anlehnung an die EN1591-4